Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops www.emilou.eu

 

§ 1 – Anbieter, Einbeziehung der AGB

 

(1) Anbieter und Vertragspartner für die im Onlineshop www.emilou.eu dargestellten Waren ist Ute Schnabel, Steigle 1, 73087 Bad Boll, Deutschland, Telefon 0049-(0)7164-902422, E-Mail info@emilou.eu (im folgenden kurz „Anbieter“).

 

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Besteller. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen.

 

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss

 

(1) Der Anbieter bietet die im Onlineshop dargestellten Ware zum Kauf an. Die farbliche Darstellung der Artikel auf der Internetseite kann je nach verwendetem Internetbrowser und Monitoreinstellungen des Bestellers geringfügig variieren; diese Abweichungen sind technisch nie ganz vermeidbar.

 

(2) Warenauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.

 

(3) Der Anbieter liefert innerhalb Deutschlands sowie in alle übrigen Länder der Europäischen Union, nach Australien, Japan, Neuseeland, in die Schweiz, nach Südafrika, in die USA.

 

(4) Der Besteller wählt die gewünschte Ware aus, indem er sie auf der jeweiligen Produktseite „IN DEN WARENKORB“ legt und den Einkauf fortsetzt oder mit dem Button „ZUR KASSE“ die Artikelauswahl abschließt. Der Warenkorb fasst alle für eine Bestellung ausgewählten Waren zusammen. Der Bestellwunsch kann abschließend über den Button „ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN“ an den Anbieter übermittelt werden. Der Besteller hat bis zur Absendung seines Bestellwunsches jederzeit die Möglichkeit, die im Rahmen der Bestellung angegebenen Daten einzusehen und zu ändern oder die Bestellung ganz abzubrechen.

 

(5) Für die im Shop des Anbieters dargestellten Waren gibt der Anbieter ein verbindliches Kaufangebot ab. Mit der Absendung des Bestellwunsches über den Button „ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN“ nimmt der Besteller das Kaufangebot an. Der Anbieter bestätigt den Vertragsschluss per E-Mail (Vertragsbestätigung).

 

(6) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird vom Anbieter gespeichert und dem Besteller per E-Mail in der Vertragsbestätigung übersandt. Dem Besteller wird empfohlen, diese E-Mail auszudrucken oder in sonstiger Weise aufzubewahren, da der Vertragstext für den Besteller anderweitig nicht zugänglich ist.

 

(7) Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert der Anbieter den Besteller per E-Mail.

 

§ 3 – Preise und Bezahlung

 

(1) Alle Produktpreise verstehen sich als Gesamtpreise zzgl. Versandkosten. Die Entgelte enthalten 19% Umsatzsteuer.

 

(2) Die Versandkosten betragen pauschal 5,50 Euro für den Versand innerhalb Deutschlands und 11,50 Euro pauschal für den Versand in andere Länder.

 

(3) Bei Lieferungen außerhalb der Europäischen Union können Zoll und Einfuhrumsatzsteuer anfallen, die vom Besteller beim Empfang der Sendung an die Zollbehörde zu entrichten sind. Diese Abgaben fallen zusätzlich zum Kaufpreis und den Versandkosten an und sind vom Anbieter nicht zu beeinflussen.

 

(4) Der Anbieter liefert nach Wahl des Bestellers gegen Vorkasse (per Banküberweisung, per PayPal) oder gegen Barzahlung bei Abholung nach folgenden Maßgaben:

 

(a) Für die Zahlung per normaler (Bank-)“Überweisung“ erhält der Besteller die Bankverbindung des Anbieters zusammen mit der Vertragsbestätigung. Überweisungen aus dem Ausland akzeptiert der Anbieter nur als spesenfreie SEPA-Überweisung in Euro.

 

(b) Für die Bezahlart „PayPal“ wird der Besteller nach Vertragsschluss auf eine externe Webseite von PayPal S.a.r.l. geleitet, wo der Besteller seine PayPal-Daten angibt und hierdurch die Bezahlung veranlasst.

 

(c) Hat der Besteller „Barzahlung bei Abholung“ als Zahlungsmethode gewählt, kann er die Ware am Sitz des Anbieters abholen.

 

(5) Für den Kunden gilt eine Zahlungsfrist von einer Woche ab Zugang der Vertragsbestätigung. Der Anbieter legt die gewünschte Ware während der Dauer der Zahlungsfrist für den Besteller zurück. Es obliegt dem Besteller, seine Zahlung so rechtzeitig zu bewirken, dass sie beim Anbieter innerhalb der Frist eingeht. Der Anbieter behält sich das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verkaufen, wenn die Zahlung bis Ablauf der Frist nicht eingegangen ist. Eine nach Rücktritt eingehende Zahlung des Bestellers wird dem Besteller erstattet.

 

§ 4 – Versand, Lieferfristen

 

(1) Der Anbieter liefert die Ware innerhalb von 3 – 6 Werktagen ab Zahlung.

 

(2)  Für Produkte, die in der Produktbeschreibung als „individualisierbar“ gekennzeichnet sind, erhöht sich die Lieferzeit um eine Woche, wenn der Besteller eine solche Individualisierung beauftragt.

 

(3) Für Sendungen an Ziele außerhalb Deutschlands erhöht sich die Lieferzeit, je nach Zielland, um weitere 3-12 Werktage.

 

(4) Mehrere gleichzeitig bestellte Produkte werden in einer gemeinsamen Sendung geliefert; es gilt für die gemeinsame Sendung die Lieferzeit des Produktes mit der längsten Lieferzeit. Wünscht der Besteller die Lieferung eines bestimmten Produkts mit kürzerer Lieferzeit vorab, muss er dieses Produkt separat bestellen.

 

(5) Wenn die Lieferung an den Besteller fehlschlägt, weil der Besteller die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Besteller die Kosten für den erneuten Versand übernimmt. Die erneuten Versandkosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten. Der Anbieter wird dazu dem Besteller die erforderlichen Kosten einer erneuten Zustellung per E-Mail mitteilen. Ein erneuter Versand erfolgt erst nach Zahlungseingang dieser Kosten.

 

§ 5 – Verbraucher-Widerrufsrecht

 

(1) Einem Besteller, der als Verbraucher kauft, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Bedingungen zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

(2) Einem Verbraucher mit ständigem Aufenthalt außerhalb Deutschlands räumt der Anbieter eine 14-tägige Widerrufsfrist auch dann ein, wenn das nationale Recht des Verbrauchers hierfür eine kürzere Frist vorsieht.

 

(3) Einem Verbraucher mit ständigem Aufenthalt außerhalb Deutschlands räumt der Anbieter ein, die Widerrufserklärung auch dann formlos zu übermitteln, wenn das nationale Recht des Verbrauchers eine strengere Form vorsieht.

 

§ 6 – Gewährleistung (Mängelhaftung)

 

Die Gewährleistungsrechte (Mangelhaftungsrecht) des Bestellers richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

§ 7 – Datenschutzhinweise

 

(1) Der Anbieter erhebt und verarbeitet die vom Besteller im Rahmen seines Einkaufs eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung. Dazu gehören insbesondere Name, Anschrift und E-Mail-Adresse des Bestellers, sowie die von Ihnen angegebenen Firmendaten. Soweit der Besteller im Rahmen seiner Bestellung weitere Daten angegeben hat (z.B. eine abweichende Lieferadresse oder eine Telefon- und/oder Fax-Nummer), werden auch diese übermittelt.

 

(2) Der Anbieter verarbeitet die in Absatz 1 genannten Daten elektronisch zur ordnungsgemäßen Vertragserfüllung, insbesondere für den Versand, die Rechnungsstellung und die Verbuchung von Zahlungen. Zum Zwecke des Versands kann der Anbieter die in Absatz 1 genannten Daten des Bestellers auch an das beauftragte Versandunternehmen übermitteln.

 

(3) Der Anbieter hält die Daten gespeichert, bis alle gegenseitigen Ansprüche aus der Bestellung vollständig erledigt und die handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten für den Anbieter abgelaufen sind.

 

(4) Der Besteller kann vom Anbieter jederzeit Auskunft verlangen über die Daten, die er über den Besteller gespeichert hat. Ferner kann der Besteller jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen.

 

(5) Verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist der in § 1 Absatz 1 genannte Anbieter.

 

(6) Soweit der Besteller für die Zahlung den Dienst von PayPal nutzt, gelten für den jeweiligen Zahlungsvorgang die Datenschutzbestimmungen von PayPal. PayPal wird dabei als Erfüllungsgehilfen des Bestellers tätig, nicht des Anbieters.

 

§ 8 – Schlussbestimmungen

 

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern mit ständigem Aufenthalt außerhalb Deutschlands findet das deutsche Recht jedoch keine Anwendung, soweit das nationale Recht des Verbrauchers Regelungen enthält, von denen zu Lasten des Verbrauchers nicht durch Vertrag abgewichen werden kann.

 

(2) Für den Fall, dass der Besteller Kaufmann, Körperschaft des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, vereinbaren die Parteien als Erfüllungsort und ausschließlichen Gerichtsstand den Sitz des Anbieters in Bad Boll, Deutschland.

 

(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

 

(4) Der Anbieter ist zur Teilnahme an außergerichtlichen Streitschlichtungsverfahren nicht verpflichtet und nimmt auch nicht an solchen Verfahren teil.

General Terms and Conditions of the onlineshop www.emilou.eu

 

Section 1 – Vendor, inclusion by reference of the General Terms and Conditions

 

(1) The vendor and contracting party for the merchandise presented in the onlineshop www.emilou.eu is: Ute Schnabel, Steigle 1, 73087 Bad Boll, Germany, Telefon 0049-(0)7164-902422, E-Mail info@emilou.eu  (referred to hereinbelow as the “Vendor“ for short).

 

(2) The present General Terms and Conditions are a component part of any contractual agreement made between the Vendor and the respective customer. The Vendor hereby objects to any terms and conditions that the customer may have established and that contradict the present General Terms and Conditions.

 

Section 2 – Merchandise offered and conclusion of contract 

 

(1) The Vendor is offering the articles presented in the onlineshop for sale. The colors of the articles shown on the website may vary slightly depending on the internet browser and monitor settings used by customers; these variations are technically unavoidable.

 

(2) The selection of merchandise, conclusion of contract and implementation of the agreement shall all take place in German.

 

(3) The vendor shall deliver the merchandise to destinations in Germany as well as to all other countries of the European Union, to Australia, Japan, New Zealand, to Switzerland, to South Africa and to the USA.

 

(4) Customers shall select the merchandise desired by placing it in their “Cart” by clicking on the button “IN DEN WARENKORB” (“Add to cart”) and continuing his purchases or by finishing to select the merchandise by clicking the button “ZUR KASSE” (“Proceed to Checkout”). The order will be conclusively placed with the Vendor by clicking on the button “ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN” (“Order and Pay”). Until the order is transmitted to the Vendor, customers have the opportunity to review, at any time, the data they have input when placing the order, to modify them or to completely discontinue the order.

 

(5) The Vendor is making a binding sales offer for the merchandise presented in its shop by transmitting the order using the button “ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN” (“Order and Pay”) the customer accepts the sales offer.  The Vendor shall confirm the conclusion of the contract by e-mail (contract confirmation).

 

(6) The content of the contracts concluded is stored by the Vendor and is send to the customer with the contract confirmation. Furthermore there will not be any more storage of the content of the contract. The customer is adviced to store the e-mails of the vendor containing the offer and the contract confirmation for his own documentation and/or print a copy ot them.

 

(7) The Vendor shall inform the customer by e-mail of any impediments preventing the delivery from being made, or of any other circumstances that might prevent contractual performance.

 

Section 3 – Prices and payment

 

(1) All product prices are end prices plus shipping costs. All prices include turnover tax in the amount of 19%.

 

(2) The shipping costs amount to 5,50 EUR for deliveries within Germany and 11,50 EUR for deliveries to other countries.

 

(3) Where deliveries are made outside the European Union, customs or acquisition tax for imported goods may have to be paid by the customer to the customs authorities upon receipt of the shipment. These duties will accrue in addition to the purchase price and the shipping costs; the vendor has no means of influencing them.

 

(4) At the selection of the customer, the Vendor shall deliver the merchandise against pre-payment by bank transfer, against pre-payment using PayPal or against against cash payment at pick-up under the following conditions:

 

(a) Where the customer has selected pre-payment by “Banktransfer” as the form of payment, the Vendor’s bank account details will be provided in the contract confirmation.  Exclusively SEPA transfers denominated in Euros shall be accepted for bank transfers from abroad. Any bank transfer has to be free of charge for the Vendor.

 

(b) For PayPal payments, the customer will – after conclusion of the contract – be forwarded to the website of the PayPal S.a.r.l., from where payment can be made by entering the customer‘s PayPal details.

 

(c) Where the customer has selected “Cash Payment” (Barzahlung bei Abholung) as the form of payment, the merchandise can be picked up at the vendor’s registered seat.

 

(5) For orders subject to pre-payment, a payment period of one week from the contract confirmation shall apply.  For the term of the payment period, the Vendor shall reserve the merchandise so ordered for the customer.  It is incumbent on the customer to effect payment in such timely manner that the Vendor receives it within the payment period.  The Vendor reserves the right to rescind the sale contract and to sell the merchandise to others should the payment not be received by the end of the payment period.  Any payment received from the customer following the rescission of the contract shall be reimbursed to the customer.

 

Section 4 – Shipment, delivery periods

 

(1) The Vendor shall deliver the merchandise within 3-6 business days after the payment is made.

 

(2) For products labeled as customasiable, the delivery period shall be extended by one Week in the case that the customer has requested the offered customisation.

 

(3) For deliveries to destinations outside Germany, a period of 3-12 business days, depending on the destination, has to be added to the respective domestic delivery time.

 

(4) If the customer’s order contains more than one product, all products will be delivered in one single shipment; for this shipment, the longest given delivery period for any of the contained products will apply. If the customer wishes a product to be delivered seperately in shorter time, he may place a seperate order for that product.

 

(5) Where a delivery cannot be made because the customer has provided a wrong or incomplete delivery address, an attempt to once again deliver the merchandise shall be made only if the customer accepts to bear the costs of re-shipping the merchandise. The re-shipping costs correspond to the shipping costs agreed at conclusion of contract.

 

Section 5 – Right of withdrawal for consumers

 

(1) A customer purchasing as consumer is entitled to a right of withdrawal in accordance with the statutory pre-requisites. A consumer means every natural person who enters into a legal transaction for a purpose that is mainly outside his commercial or self-employed professional activity.

 

(2) The vendor shall grant a 14 day withdrawal period to a consumer having his permanent residence outside of Germany also in those cases in which the national laws applicable to the consumer provide for a shorter period.

 

(3) The vendor shall allow any consumer having his permanent residence outside of Germany to transmit an informal declaration of withdrawal even in those cases in which the national laws applicable to the consumer provide for stricter requirements as to form.

 

Section 6 – Warranty, defect liability

 

All warranty claims (liability for defects) of the customer shall be governed by the statutory regulations.

 

Section 7 – Data Protection Policy

 

(1) The vendor shall collect and process the data input by the customer in the course of his purchase for the purpose of processing the contract and performing in accordance with same. The collected data consists of the customer`s name, address, e-mail-address and his company information that you specify. If the customer has specified additional information with the order (eg a different delivery address or a phone number), it is also transfered to the vendor.

 

(2) The vendor shall process the data referred to in paragraph 1 for the performance of the contract, shipping of the merchandise, invoicing and recording payments. For shipping purposes, the vendor may transfer the customer’s data referred to in paragraph 1 to the contracted shipping company.

 

(3) The data remains stored by the vendor until all claims arising from the order are fully fulfilled and until the applicable commercial and tax law retention periods have expired.

 

(4) The customer may at any time request information from the vendor about the stored data concerning him. Furthermore, the customer may at any time request the correction of erroneous data.

 

(5) The controller of data protection is the vendor referred to in section 1 paragraph 1.

 

(6) To the extent a customer uses the services of PayPal for payment, the data protection provisions established by PayPal shall apply to the payment process. In this context, PayPal shall be taking action as the person employed by the customer in the performance of his obligations (Erfüllungsgehilfe), not as a person so employed by the vendor.

 

Section 8 – Final provisions

 

(1) The laws of the Federal Republic of Germany shall apply, to the exclusion of the United Nations Convention on the International Sale of Goods (UNCISG). However, German law shall not apply to transactions with consumers having their permanent residence abroad to the extent the national laws applicable to those consumers set out provisions that cannot be contracted out to the detriment of the consumers.

 

(2) Where the customer is a merchant, legal persons under public law, or special assets (Sondervermögen) under German public law the parties to the sale contract agree to submit the exclusive jurisdiction of the courts at the registered seat of the Vendor in Bad Boll (Germany) and that the registered seat of the Vendor should also be the place of performance of his contractual obligations.

 

(3) Should individual provisions of the present General Terms and Conditions prove to be invalid or impossible to implement, this shall not affect the validity of the remaining provisions.

 

(4) The vendor is not obliged nor committed to use alternative dispute entities to resolve disputes with consumers.